Banner

Aktuelles | Veranstaltungen | Natur(a) im Erzgebirge | Natur(a)-Erlebnisweg | Themenwege | Ausstellung | Über diese Seite

Vogelpfad Carlsfeld

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vogelpfad Carlsfeld

Der Stieglitz

Stieglitz

Foto: Jan Gläßer, Grießbach

Größe: 12-13 cm
Aussehen: rote Gesichtsmaske, weißer Kopf mit weißen Halsseiten, abgesetzt schwarzer Nacken und Oberkopf, Flügel deutlich gelbe Binde, Rücken hellbraun, schwarzer Schwanz mit weißen Flecken, Unterseite bräunlich
Nahrung: Samen, Insekten, Blattläuse
Lebensraum: Gärten, Obstplantagen, offene baumreiche Landschaften, Wegränder
Brutzeit: April-Juli (2 Jahresbruten)
Eier: 4-6
Zugverhalten: Standvogel und Kurzstreckenzieher

„Unter den kleinen Vögeln unseres Vaterlandes ist dies einer der schönsten und angenehmsten an Gestalt und Farbe, wie am Betragen.

Als Stubenvögel sind sie mancherlei Krankheiten unterworfen, sie bekommen die fallende Sucht, Schwindel, geschwollene Füße und im Alter oft böse Augen.“
Johann Friedrich Naumann (1780–1857), aus Heinz Werner Hübner, „Am Himmel und anderswo“

„Dieser stieg-litt rufende Finkenvogel mit seiner schwarz-weiß-rot-gelben Farbenpracht gehört zu den Lieblingsvögeln vieler Mitbürger und war früher einer der beliebtesten Käfigvögel. Sein zweiter Name, Distelfink, verrät seine Hauptnahrung, nämlich Samen von Disteln und vielen anderen Hochstauden, aber auch vom Löwenzahn, vor allem für die Jungenaufzucht.
Um all diese Pflanzen ist es heute schlecht bestellt. Und so geht der Bestand des Stieglitzes stark zurück und die Art der Roten Liste entgegen.“
Peter Berthold „Unsere einzigartige Vogelwelt“