Banner

Aktuelles | Veranstaltungen | Natur(a) im Erzgebirge | Natur(a)-Erlebnisweg | Themenwege | Ausstellung | Über diese Seite

Vogelpfad Carlsfeld

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vogelpfad Carlsfeld

Die Mönchsgrasmücke

Mönchsgrasmücke

Foto: Matthias Scheffler

Größe: 13-15 cm
Aussehen: Oberseite dunkelgrau, Unterseite olivgrau, kehle und Unterschwanzdecke hell; Männchen haben schwarze Federkappe; Weibchen rotbraune Kappe
Nahrung: Insekten Larven, Spinnen, Beeren, Früchte, Samen
Lebensraum: Auwälder, Parks, Mischwälder, Gehölze
Brutzeit: April-Juli (1-2 Jahresbruten)
Eier: 3-6
Zugverhalten: Teilzieher

„Während die technologische Zivilisation die Artenvielfalt der Erde dezimiert, verkümmert auch die Sprache. Wenn immer weniger Singvögel durch die Luft fliegen, weil ihre Lebensräume in Wäldern und Mooren zerstört werden, büßt auch die menschliche Rede zunehmend ihre evokative Kraft ein. Denn wenn wir die Stimmen von Grasmücke und Zaunkönig nicht mehr hören, speisen ihre Kadenzen auch nicht mehr unsere Rede. Wenn immer neue Dämme die sprudelnde Sprache der Flüsse verstummen lassen und immer mehr Stimmen der Landschaft zum Aussterben bestimmt sind, so verarmen auch unsere eigenen Sprachen zunehmend und werden zu bedeutungsleeren Hülsen ohne Resonanz zur Erde.“
David Abram, „Im Bann der sinnlichen Natur“