Banner

Aktuelles | Veranstaltungen | Natur(a) im Erzgebirge | Natur(a)-Erlebnisweg | Themenwege | Ausstellung | Über diese Seite

Kindererlebnispfad Stützengrün

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kindererlebnispfad Stützengrün

Nachtaktive Tiere am Waldrand

Haselmaus

Fledermaus, Wildschwein, Waldkauz, Uhu, Fotos: Jan Gläßer, Grießbach

Selten hält man sich im Dunkeln im Wald auf. Es beschleicht einen ein mulmiges Gefühl, wenn es im Unterholz knackt und man nicht so recht weiß, was sich dahinter verbirgt. Für viele Wildtiere ist die Nacht der eigentliche „Tag". Baummarder, Fuchs, Dachs, Wildschwein, Luchs, Wildkatze und Haselmaus gehen dann auf Nahrungssuche. Eulen wie der Uhu und der Waldkauz jagen Kleinsäuger, Fledermäuse haschen nach Insekten.

Die Augen der Nachttiere sind an wenig Licht angepasst, darüber hinaus orientieren sich nachtaktive Tiere verstärkt über Gerüche und Geräusche. Zudem besitzen sie lange Tasthaare.

  Tiergeräusche in der Nacht
   
Klicken Sie das Tier an: Quelle
Fledermaus » https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/saeugetiere/fledermaeuse/wissen/11385.html (Großer Abendsegler mittels Detektor)
Wildschwein » http://www.jagd.it/stimmen/indexsauegetiere.htm
Waldkauz » Jarek Matusiak
Uhu » Romuald Mikusek


 

Haselmaus

Haselmaus, Foto: Jan Gläßer, Grießbach